Neuigkeiten

18.08.2020, 09:00 Uhr
Aus dem Leben eines Vizepräsidenten: Doppelter Respekt
Als "Vize" kann ich auch eigene Schwerpunkte setzen.

Bei mir gehört der Kontakt zur Bundeswehr und ihren Reservisten, zu unseren Soldatinnen und Soldaten, dazu. Um unseren Respekt und unsere Dankbarkeit für ihre Bereitschaft, für uns alle ganz persönlich einzutreten und zu kämpfen, zu bekunden, begrüße ich sie gern im Landtag oder besuche sie in ihren Kasernen.
Beeindruckend und bewegend zugleich, wie dieser Respekt von den Soldatinnen und Soldaten, wie hier beim feierlichen Gelöbnis und dem Abschreiten der Front, erwidert wird.

(Zugegeben muss ich allerdings auch, dass es mir als "altem Obergefreiten der Panzeraufklärer" schon Spaß macht, einmal selbst die Front abzuschreiten; der Ente - wenn auch ungedient - augenscheinlich ebenso!)

Politik braucht die Verbindung von Mensch zu Mensch; zwischen denen, die sie machen und denen, für die sie gemacht wird. Wie traurig es ist, wenn der "direkte Draht" gekappt werden muss, hat uns das Corona-Virus überdeutlich vor Augen geführt.

Deswegen habe ich in meinem Gedächtnis gekramt, ein halbes Dutzend besondere Situationen aus meiner bisherigen Zeit als Abgeordneter und Vizepräsident des Niedersächsischen Landtages herausgesucht und Comiczeichner Tobias Wagner gebeten, meine Erinnerungen auf seine Art ins Bild zu setzen. Voilà, hier das vierte Motiv.

Es ist zwar nicht jede Einzelheit ganz authentisch, aber was die Ente betrifft, hat sie sehr wohl schon "eine Front abgenommen". Außerdem ist sie so etwas wie das heimliche Wappentier unseres Landtages und hat hier im Landtag in Hannover schon manches (Ei) ausgebrütet!

Die weiteren Comic-Motive werde ich die nächsten Wochen veröffentlicht. Gern gebe ich die Comic-Postkarten auch kostenlos an Interessierte aus, welche sich hierzu bitte direkt in meinem Abgeordnetenbüro (Im Kalten Tal 20, 38304 Wolfenbüttel) melden.

Ihr

Frank Oesterhelweg