Neuigkeiten

02.04.2019, 08:20 Uhr
CDU nominiert Marco Kelb für die Wahl zum Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Sickte

Die CDU in der Samtgemeinde Sickte hat sich festgelegt: Sie nominierte am vergangenen Freitag den 37jährigen Diplom-Verwaltungsbetriebswirt (FH) Marco Kelb aus Sickte zu ihrem Kandidaten für die voraussichtlich am 10.11.2019 stattfindende Samtgemeindebürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Sickte. Kelb, der seit 2016 Bürgermeister der Gemeinde Sickte und seit 17 Jahren Mitglied des Rates der Samtgemeinde Sickte ist, erhielt bei der Nominierungsversammlung in Veltheim/Ohe die einstimmige Unterstützung der CDU-Mitglieder aus der Samtgemeinde Sickte.

CDU-Partei- und Fraktionsvorsitzender in der Samtgemeinde Sickte Uwe Schäfer schlug der Versammlung Marco Kelb im Einvernehmen mit dem CDU-Samtgemeindeverbandsvorstand und den CDU-Ortsverbandsvorsitzenden vor und betonte, dass Marco Kelb als fleißiger Verwaltungsfachmann in langjähriger Führungsposition beim Landkreis Wolfenbüttel der Richtige sei, die Samtgemeinde Sickte in eine gute Zukunft zu führen.

In seiner Vorstellungsrede unterstrich Kelb, dass er im Falle einer Wahl zum Samtgemeindebürgermeister den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen den wichtigen vier Säulen für ein funktionierendes Gemeinwesen in der Samtgemeinde Sickte stärken und harmonisieren möchte. Diese vier Säulen seien die Bürgerinnen und Bürger, die Mitgliedsgemeinden Dettum, Erkerode, Evessen, Sickte und Veltheim/Ohe, der Samtgemeinderat und die Samtgemeindeverwaltung. Als vorderste Aufgabe eines erfolgreichen Samtgemeindebürgermeisters sieht Kelb die Leitung der Samtgemeindeverwaltung. Er unterstrich, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Samtgemeindeverwaltung motiviert und gut qualifiziert seien. Gleichwohl sehe er in der Aufgabenwahrnehmung Verbesserungspotentiale. Um diese zu realisieren bedürfe es mehr Führung, wirkungsvollere Kommunikationsstrukturen und einer Optimierung der Organisation und der Abläufe. Im Falle seiner Wahl wolle er als Verwaltungschef er ein Vorbild an Tatendrang und Einsatzfreude sein.

Als besondere Herausforderung sieht Kelb, der 2019 in der Gemeinde Sickte den seit Jahren besten Haushaltsplan vorgelegt hat, die Sanierung der Finanzen der Samtgemeinde Sickte, die sich in einer besonderen Schieflage befinden. Des Weiteren wolle er intensiv an der Schaffung einer offenen Ganztagsgrundschule zunächst am Standort Dettum und danach am Standort Sickte arbeiten. Jedoch liege ihm auch am Herzen, so Kelb, dass die Feuerwehren in der Samtgemeinde Sickte gut ausgerüstet und motiviert seien, die beiden Freibäder aufrecht erhalten bleiben können, der Zustand der Friedhöfe verbessert werde, die Abwassergebühren stabil blieben, weiterhin ein attraktiver Jugendferienpass gestaltet werde und eine wertschätzende Seniorenarbeit betrieben werde. Diese Ziele mit der notwendigen Haushaltssanierung in Einklang zu bringen sei eine besondere Herausforderung. Doch Kelb ist optimistisch und voller Tatendrang: „Mit harter Arbeit, kühlem Kopf und heißem Herzen können wir diese Herausforderungen gemeinsam bewältigen.“

Zu den ersten Gratulanten gehörte CDU-Kreisvorsitzender und Kelbs langjähriger politischer Weggefährte Frank Oesterhelweg: „Du bist der Richtige für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters,“ rief Oesterhelweg Kelb zu.

Kelbs Verlobte Nadine Schrader erhielt von CDU-Samtgemeindeverbandschef Schäfer einen Strauß Blumen als vorauseilende Entschädigung dafür, dass sie ihren künftigen Angetrauten in dem bevorstehenden Wahlkampf häufig entbehren werden muss.

„Packen wir’s an“, mit diesen abschließenden Worten rief Kelb die CDU-Mitglieder aus der Samtgemeinde Sickte zu einem fairen und engagierten Wahlkampf auf.